Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Vermeintliche sexuelle Probleme, sexuelle Störungen können -

wie alle anderen Probleme und Störungen auch - vielfältigsten Ursachen haben:

 

Wird mir alles zuviel, ziehe ich mich in mein Haus zurück.Wird mir alles zuviel, ziehe ich mich in mein Haus zurück.

angespannte Alltage, Überreizung, Unsicherheit

Erwartungshaltung, Erwartungsdruck, Lustlosigkeit

fragwürdige moralische Ansichten


Kindheitserlebnisse

Erlebnisse herrührend vom allerersten Mal

"verlernt" wie es ist, Sex zu haben ("Unser Sex ist eingeschlafen." - siehe auch Paartraining auf paartherapie-rostock.de)

 

Vorzeitiger Samenerguss (ejaculatio praecox, die Unfähigkeit, den Zeitpunkt der Ejakulation beim Geschlechstverkehr selbst zu steuern)

Impotenz

- erektile Dysfunktion (impotentia coeundi, die Unfähigkeit eine Erektion zu bekommen oder ausreichend lange zu halten)

- Anejakulation (impotentia ejaculandi, die Unfähigkeit einen Samenerguss zu bekommen)

- Zeugungsunfähigkeit (impotentia generandi, die Unfähigkeit, Kinder zu zeugen, trotz intakter Erektions- und Orgasmusfähigkeit)

 

Orgasmusstörung

- Orgasmushemmung/ Anorgasmie (häufiges und andauerndes Ausbleiben des Orgasmus bei ansonsten intakter Erregungsphase bei Frauen und Männern)

- Orgasmusunfähigkeit/ Hyporgasmie (der Orgasmus ist derart verzögert bzw. unausgeprägt, dass es sehr, sehr stört)

Scheidenkrampf/ Vaginismus

Unfruchtbarkeit/ Zeugungsunfähigkeit/ Empfängnisunfähigkeit (Sterilität beim Mann/ Infertilität bei der Frau)

 

Sexuelle Neigung

Sexuelle Ausrichtung        >  bzw. meine ganz persönliche Einstellung zu dem, was ich als gesund/ gesunden Sex für mich erachte!

Sexuelle Prägung

 

Und auch das mitunter zu viel an Information, die man durch zu viel Forschen und Stöbern z.B. im Internet in sich aufnimmt - und manchmal vielleicht auch fehl für sich intepretiert - kann letztlich Ursache für vermeintliche sexuelle Probleme oder Störungen sein

 

Sexualtherapie kann nicht unbedingt zaubern, wohl aber meine Einstellung zu meiner Sexualität relativieren; Gedankengänge untersuchen, in ein gesundes Gleichmaß bringen; Tipps und Tricks vermitteln ... Überraschungen (beinah) 'vorprogrammieren'.

 

© Matthias Lührs 2014 - 2018